Zusammenfassung

Laufzeitanalyse mit Laufzeitmessungen

Laufzeitmessungen werden in der Praxis durchgeführt, um das Laufzeitverhalten eines Programms unter Realbedingungen zu ermitteln.

Aus systematisch durchgeführten Laufzeitmessungen kann man oft Gesetzmäßigkeiten erschließen, wie die Laufzeit von den zu verarbeitenden Daten abhängt.

Bei Laufzeitmessungen muss man aber sehr genau darauf achten, dass sie unter gleichen Bedingungen erfolgen. Ein Wechsel des Rechners führt in der Regel zu anderen Ergebnissen. Auch Änderungen in der Implementierung wirken sich in der Regel auf die Messergebnisse aus. Selbst bei ein und demselben Rechner und derselben Implementierung können sich die Bedingungen ändern, da oft mehrere Prozesse gleichzeitig ablaufen.

Ergebnisse von Laufzeitmessungen sind also kaum auf andere Systeme (andere Rechner, andere Programmiersprachen) übertragbar. Um diese Schwierigkeit zu überwinden, soll im nächsten Abschnitten ein anderer Weg zur Beschreibung der Berechnungskomplexität beschritten werden.

X

Fehler melden

X

Suche