Vertiefung - Farbwerte

Additives Farbmischmodell

Durch additive Farbmischung kann man aus den drei Grundfarben Rot, Grün und Blau das gesamte Farbspektrum erzeugen. Man muss nur die genauen Rot- bzw. Grün- bzw. Blau-Anteile festlegen. Einige dieser Farbmischungen sind in der folgenden Grafik verdeutlicht:

Additive Farbmischung dargestellt als drei sich überschneidende Kreise[1]

Die Grafik zeigt u. a., dass Rot und Grün gemischt die Farbe Gelb ergibt und dass alle drei Grundfarben gemischt die Farbe Weiß ergibt.

Die Grundfarben können auch in unterschiedlichen Verhältnissen gemischt werden. Am besten, du probierst das mit einem Farbmischer aus. Fast jedes Bildbearbeitungsprogramm stellt einen solchen Farbmischer bereit. Du kannst dir aber auch ein spezielles Programm hierzu besorgen.

Unten kannst du direkt Farben mischen. Die Mischfarbe wird jeweils durch ein Zahlentripel für den Vordergrund und für den Hintergrund beschrieben. Jede der drei Zahlen liegt in einem vorgegebenen Bereich - hier 0..255 - und beschreibt den jeweiligen Farbanteil.

Vordergrund
Rot
Grün
Blau
Hintergrund
Rot
Grün
Blau
0,0,0 255,255,255 Additive Farbmischung

Download: Farbwähler

Aufgabe 1

Bestimme mit Hilfe eines geeigneten Farbmischers die Zahlentripel aller Farben, die in der folgenden Abbildung vorkommen.

Additive Farbmischung dargestellt als drei sich überschneidende Kreise[2]

PPM-Format

Solche Zahlentripel bilden die Grundlage von Bilddarstellungen im PPM-Format (PPM steht für portable pixmap).

Pixelgrafik

Diese Pixelgrafik wird im PPM-Format so beschrieben:

P3
3 4 
255
  0   0   0     0   0   0     0   0   0
255 255 255   255 255 255   255 255 255
  0   0 255     0 255   0   255   0   0
255 255   0   255   0 255     0 255 255

Eine solche Pixelgrafik kannst du mit einem Bildbetrachtungsprogramm wie z. B. IrfanView betrachten.

Hinweis zu IrfanView: Damit die einzelnen Pixel zu erkennen sind, muss du im Menüpunkt "View" unter "Display Options" die Option "Use resample for zooming" ausschalten.

Aufgabe 2

(a) Erläutere am gezeigten Beispiel die Bestandteile des PPM-Formats.

(b) Ein quadratisches Bild soll aus 16 Pixeln aufgebaut werden. Die Randpixel sollen alle die Farbe Blau, die inneren Pixel die Farbe Gelb haben. Erstelle den Quelltext zu diesem Bild im ppm-Format und speichere ihn in einer Datei mit der Dateiendung .ppmab. Teste mit einem Bildbetrachtungsprogramm, ob das Resultat den Vorgaben entspricht.

Aufgabe 3

Wie viele verschiedene Farben lassen sich mit Zahlentripeln beschreiben, wenn alle drei Zahlen im Bereich 0..255 liegen dürfen?

Aufgabe 4

In der Abbildung oben wird die Mischfarbe des Hintergrunds durch den Ausdruck #BCE12B beschrieben. Kannst du diese Schreibweise erklären?

Aufgabe 5

Mit dem folgenden Programm kannst du versuchen, selbst die Mischverhältnisse vorgegebener Farben zu rekonstruieren. Schaffst du es, die Anteile der Grundfarben richtig zu wählen?

Farbmischer
Download: Farbvergleich

Quellen

X

Fehler melden

X

Suche