Einstieg - Graustufenbilder

Darstellung von Graustufenbildern

Die folgende Pixelgrafik ist aus Pixeln mit vielen verschiedenen Grauwerten aufgebaut.

Quelltext zur pixelgrafikPixelgrafik - Esel mit Grauwerten

Der Quelltext ist im sogenannten pgm-Format verfasst. pgm steht für portable graymap.

Aufgabe 1

(a) Hast du eine Vermutung, wie die Angaben im Quelltext zu deuten sind?
Welche Zahlen beschreiben helle / dunkle Grauwerte?

(b) Lade den Quelltext herunter und bearbeite ihn mit einem Texteditor (z. B. Notepad++) so, dass der helle Fleck auf der Nase des Esels verschwindet. Speichere den neuen Quelltext unter einem geeigneten Namen mit der Dateiendung pgm ab (z. B. esel2.pgm).

Aufgabe 2

Skizziere zunächst ein Bild mit 16 Grauwerten der Größe 4 3. Erstelle den Quelltext zu diesem Bild und speichere ihn in einer Datei ab. Teste mit einem Bildbetrachtungsprogramm (z. B. IrfanView), ob das Resultat deiner Vorab-Skizze entspricht.

X

Fehler melden

X

Suche