Eine Schuldatenbank

Der Direktor hat erfahren, dass sich der Informatikkurs jetzt gut mit Datenbanken auskennt. Da liegt die Idee nahe, das Papierchaos im Sekretariat endlich durch eine strukturierte Verwaltung der Daten zu ersetzen. Also soll der Informatikkurs einmal Vorschläge für die Struktur einer Datenbank erarbeiten.

Um einen Einblick in die zu verwaltenden Daten zu gewinnen, schaut eine Schülerin dem Sekretariat ein paar Tage "über die Schulter" und notiert sich, was so alles an Aufgaben anfällt. Hier ein Teil der Notizen:

Die Schülerin Jana Türlich kommt neu in die Schule, zufällig erhält sie als Schülernummer eine "Schnapszahl" - 33333. Sie wird in die Klasse 7c aufgenommen, in die auch ihre Freundin Klara Fall geht. Der Klassenleiter Herr G. Lenk holt sie zusammen mit der Klassensprecherin Anna Konda am ersten Tag im Sekretariat ab. Der Sekretärin erklärt sie vorher ausführlich, dass ihre Hobbies Reiten und Lesen sind.

Justin Tim aus der 10b hat endlich seine Fächerwahl für die Oberstufe abgegeben. Jetzt kann der Oberstufenleiter Herr A. Kribich die Zuordnung der Schüler zu den Kursen fertig stellen. Aufgrund der hohen Schülerzahl gibt es jetzt doch einen zweiten Informatik-Leistungskurs, dem auch Justin und sein Freund Roy Bär angehören; Kursleiter wird Herr Kurt Zundklein. Außerdem hat Justin noch Mathematik bei Herrn Lenk und Englisch gewählt - er will unbedingt mit Conni Färe in die gleichen Kurse.

Lehrer Theo Retisch bietet eine Physik-AG an. Leider haben sich bisher nur drei Jungs (Atze Thon, Ernst Haft und Roy Bär) dafür angemeldet. Dafür ist die Linux-AG bei Herrn Zundklein schon übervoll.

Wie kommt man von dieser informellen Beschreibung zum Datenmodell der Datenbank?

Von der Beschreibung zum Modell

Aufgabe

Versuche einmal grafisch darzustellen, wer hier mit wem zusammenhängt.

X

Fehler melden

X

Suche