Logo des digitalen Schulbuchs inf-schule.de. Schriftzug in Zustandsübergangsdiagramm eines endlichen Automaten.

KIDS

Andere Miniwelten

Entwerft in Gruppen ein ER-Diagramm und danach das relationale Datenmodell für die folgende Miniwelten.

Geht dabei in Schritten vor:

  1. Entwurf der Entitätstypen
  2. Entwurf der Beziehungstypen
  3. Gegenseitige Vorstellung der ER-Diagramme
  4. Festlegen der Kardinalitäten
  5. Übertragen in das relationale Datenmodell

Hilfe: Versucht, spätestens im relationalen Datenmodell auch Beispieldaten zu erfassen. So sind Fehler leichter zu finden.

Bibliothekssystem

Eule[1]
  • In der Bibliothek müssen Bücher erfasst werden. Eine Suche ist möglich über Sachgebiet, Autor, Titel, Erscheinungsort und –jahr, Verlag.
  • Bei der Suche wird eine Liste aller verfügbaren Verlage vorgeblendet.
  • Leser, die Bücher ausleihen wollen, müssen sich zuvor registrieren.
  • Für ein Buch kann herausgefunden werden, ob es zur Zeit ausgeliehen ist und von wem.
  • Um Schäden nachvollziehen zu können, können alle vorherigen Ausleiher ermittelt werden.
  • Bei zu langer Ausleihe erfolgt eine Mahnung an den Leser. Das muss vermerkt werden.

Vor Gericht

Eule[2]
  • Richter Gerhard Gnadenlos verurteilt am 24.3. den Angeklagten Ludwig Langfinger wegen Diebstahls zu 2 Jahren Haft. Die Verhandlung findet am Amtsgericht Pirmasens statt.
  • Am gleichen Tag verhandelt er ebenfalls in Pirmasens auch noch den Ladendiebstahl von Rita Rastlos. Die Tat ist ihr nicht nachzuweisen, weshalb sie freigesprochen wird.
  • Rita Rastlos steht allerdings am 27.4. schon wieder vor Gericht, wiederum Ladendiebstahl. Dieses Mal kann Richter Zacharias Zell eindeutig die Schuld feststellen und verurteilt sie zu 3 Monaten Haft auf Bewährung.
  • Zacharias Zell leitet am 30.4. eine Strafverhandlung in Zweibrücken mit den Angeklagten Paul Panzer und Karl Knacker. Paul Panzer wird zu 1 Jahr auf Bewährung und Karl Knacker auf 2 Jahre Haft verurteilt. Es ist schon die dritte Verurteilung für Paul Panzer.
  • Richterin Karla Kelle verhandelt in Zweibrücken am 28.4. einen Unfall mit Fahrerflucht. Dem Angeklagten Rudi Raser kann die Tat nachgewiesen werden. Er verliert für 3 Monate den Führerschein.

Jugendherberge

Etagenbett[3]
  • Es geht um die Verwaltung mehrerer Jugendherbergen.
  • Die Gäste können über das Internet einen Platz buchen. Dazu müssen sie sich zunächst als Benutzer anmelden, falls sie nicht schon früher einmal gebucht haben.
  • Bei einer Buchung werden alle Zimmer einer Jugendherberge angezeigt. Dann müssen alle Gäste einzeln erfasst werden.
  • In der Regel werden aber mehrere Gäste in einem Zimmer untergebracht. Ein Zimmer darf aber nicht überbelegt werden.
  • Jedes Zimmer gehört einer bestimmten, festgelegten Preiskategorie an, die für alle Jugendherbergen zentral festgelegt sind.
  • Zu jedem Gast wird gespeichert, welche Preiskategorie er bevorzugt.

Fahrschule

  • Andi Macht meldet sich am 10.6. bei seiner Fahrschule an. Nach dem Erfassen seiner Daten wird sein Fahrschulkonto mit 85 € Grundgebühr belastet.
  • Am 4.7. hat der Schüler Eddi Kett seine erste Fahrstunde bei Fahrlehrer Klaus Uhr.
  • Der Schüler Farin Urlaub ist schon seit Wochen nicht erreichbar. Auf seinem Fahrschulkonto sind aber noch 100 € von den letzten Fahrstunden offen. Dafür wird eine Mahnung geschrieben.
  • Die theoretische Prüfung am 30.6. hat der Schüler André Richtung leider nicht bestanden. Er muss daher zu einer Wiederholungsprüfung antreten.
  • Die Schülerin Sunny Täter absolviert alle ihre Fahrstunden bei der Fahrlehrerin Martha Pfahl. Sie würde in Zukunft aber gerne bei einem anderen Fahrlehrer weitermachen.
  • Der Schüler Volker Racho hat am 5.7. seine letzte Pflichtstunde auf der Autobahn absolviert. Fahrlehrerin Pfahl stellt fest, dass er jetzt zur praktischen Prüfung zugelassen werden kann. Für die Vorstellung zur praktischen Prüfung wird sein Fahrschulkonto mit 80 € belastet.

Quellen

X

Fehler melden

X

Suche