Fachkonzept - Validierung

Dokumententyp-Deklaration

Es gibt eine ganze Reihe von HTML-Versionen, die alle ähnlich aufgebaut sind, sich aber im Detail unterscheiden. Mit einer Dokumententyp-Deklaration beschreibt man, welche HTML-Version benutzt wird.

Für das heute gängige HTML5 sieht die Dokumententyp-Deklaration so aus:

<!doctype html>
<html lang="de">
  <head>
    ...
  </head>
  <body>
    ...
  </body>
</html>

Etwas komplizierter ist die Dokumententyp-Deklaration für XHTML 1.1. Hier muss man zusätzlich noch einen Verweis auf die verwendeten Grammatikregeln ergänzen. Mehr über diese Version findest du im Abschnitt XML-Dokumenttypen.

<!DOCTYPE html PUBLIC 
    "-//W3C//DTD XHTML 1.1//EN" 
    "http://www.w3.org/TR/xhtml11/DTD/xhtml11.dtd">
<html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml" xml:lang="de" lang="de">
  <head>
    ...
  </head>
  <body>
    ...
  </body>
</html>

Validierung bzgl. einer Dokumenttyp-Deklaration

HTML ist (in jeder Version) eine formale Sprache mit genau festgelegten Regeln. Wenn man überprüfen möchte, ob in einem HTML-Dokument alle Regeln der verwendeten Sprache beachtet sind, muss man die zu Grunde liegende Sprachversion angeben. Genau das leistet eine Dokumententyp-Deklaration am Anfang eines HTML-Dokuments. Eine Dokumententyp-Deklaration in einem HTML-Quelltext teilt also mit, um welche Art von HTML es sich handeln soll. Eine solche Deklaration liefert dann auch die Grundlage für eine Überprüfung, ob das Dokument valide ist.

Ein HTML-Dokument nennt man valide, wenn es alle Regeln der Sprache HTML befolgt, die in der durch die Dokumententyp-Deklaration beschriebenen HTML-Version festgelegt sind.

Validierung eines Dokumentes bedeutet zu überprüfen, ob das Dokument valide bzgl. der angegebenen Dokumenttyp-Deklaration ist.

Browser stellen HTML-Dokumente auch dann dar, wenn sie nicht valide sind. Nichtsdestotrotz sollte man stets die Validität der erstellten Dokumente anstreben und auch absichern. Insbesondere wenn HTML-Dokumente automatisiert weiterverarbeitet werden sollen, ist Validität meist eine Grundvoraussetzung für eine korrekte Bearbeitung.

X

Fehler melden

X

Suche