Exkurs - X3D

Nebel

Kette aus Quadern die immer vernebelter werden

<Fog color='.8 .8 .8' fogType='LINEAR' visibilityRange='60'/> 

<!-- Quader 1 -->
<Transform translation='0 0 0'>
    <Shape>
    <Box size='1 1 1'/>
        <Appearance>
            <Material diffuseColor="1 0 0"/>
        </Appearance>
    </Shape>
</Transform>

<!-- Quader 2 -->
<Transform translation='0 0 -10'>
    <Shape>
    <Box size='1 1 1'/>
        <Appearance>
            <Material diffuseColor="1 0 0"/>
        </Appearance>
    </Shape>
</Transform>

...

Der Code beinhaltet noch mehrere weitere Quader, die jeweils 10 Einheiten weiter nach hinten auf der Z-Achse verschoben wurden.

Neben der Schaffung eines Ambientes dient Nebel der Performanz, da die Texturen weit entfernter Objekte dann nicht mehr berechnet werden müssen. Die Farbe ist wie gehabt in RGB-Werten codiert.

FogType gibt an, wie die Sichtbarkeit abnimmt, als Optionen haben wir LINEAR für ein gleichmäßiges Abnehmen und EXPONENTIAL für ein in der Ferne wesentlich stärkeres Abnehmen.

VisibilityRange gibt an, ab wann Objekte gänzlich ihre Textur verlieren.

X

Fehler melden

X

Suche