Hintergrund - X3D

Was ist X3D?

X3D, das ist eine Kurzschreibweise für Extensible 3D. X3D ist ein ISO-Standard für die beschreibende Codierung von 3D-Modellen. Diese Beschreibungssprache ist der Nachfolger des alten Standards VRML und wird durch das web3D-Consortium betreut. Das .x3d-Format kann nach Installation eines Betrachtungsprogrammes komfortabel auf Internetseiten angezeigt werden und wurde darauf auch ausgelegt. Es eignet sich also für Webapplikationen:

Eine X3D Szene, im Browser betrachtet

Für die Benutzung von X3D werden wir einen textbasierten Editor und ein graphikbasiertes Werkzeug benutzen. Als textbasierter Editor kann X3D Edit verwendet werden, der einige Vorteile besitzt wie ein Drag And Drop-System für Komponenten und automatische Einrückung sowie die Spezifikationen von X3D in der Hilfedatei. Es reicht aber auch ein einfacher Texteditor oder ein darauf basierendes Programm wie Notepad++. Als graphische Werkzeuge empfehlen sich Blender und Flux Studio, hier ein Bildschirmfoto aus Flux Studio:

Ein Screenshot aus Flux Studio

Die Werkzeuge kommen mit einem Betrachter, bei Flux Studio ist das der Flux Player. Dieser ermöglicht u. A. das Anzeigen von X3D-Dateien im Browser.

Der Exkurs enthält die wichtigsten Funktionen von X3D, die meisten Tags dort haben aber auch noch einige weitere mögliche Argumente. Schau dir doch einfach mal die Spezifikationen an (X3D Edit hat sie in der Hilfedatei).

X

Fehler melden

X

Suche