Automatisierte Signalübertragung

Ein Tranceiver-Programm

Zum Experimentieren benutzen wir hier ein sogenanntes Transceiver-Programm - das ist ein Programm, das sowohl senden als auch empfangen kann.

GUI-Transceiver

Der Tranceiver sendet und empfängt automatisiert Pegelmuster - das sind Low-High-Spannungsmuster. Zum Senden werden solche Pegelmuster hier mit Hilfe der Symbole '0' und '1' dargestellt. Beim Empfangen werden die Pegel dann wie bei einem Oszilloskop mit Hilfe eines Laufstrahls angezeigt.

Aufgabe 1

(a) Lade das Transceiver-Programm pegeltransceiver_com1.txt herunter. Kontrolliere, ob der Portbezeichner richtig vorgegeben ist. Starte das Transceiver-Programm auf beiden (mit einem Nullmodemkabel verbundenen) Rechnern. Teste das Duplex-Kommunikationssystem, indem du Pegelmuster von einem zum anderen Rechner schickst.

(b) Wie kann man aus der grafischen Darstellung beim Empfänger das gesendete Pegelmuster rekonstruieren?

(c) Warum sollte an beiden Rechnern die gleiche Pegelzeit eingestellt sein?

(d) Der Sender möchte eine Nachricht (z.B. 'Hallo') an einen Empfänger schicken. Wie könnte man das mit dem Transceiver-Programm durchführen?

(e) Welches Problem tritt beim Empfänger auf, wenn der Sender die Pegelmuster '00001111' und '00111100' verschicken möchte? Wie könnte man dieses Problem lösen?

X

Fehler melden

X

Suche