Ansprechen der Schnittstelle

Voraussetzungen für die Experimente

Die folgenden Experimente kannst du nur durchführen, ...

Unser Anzeigegerät

Für unsere Experimente benutzen wir ein selbst gebautes Anzeigegerät, das direkt (oder über ein Verbindungskabel) auf den Schnittstellenstecker aufgesteckt wird.

Anzeige mit LED

Die LED ist hier so eingebaut, dass sie nur dann leuchtet, wenn die RTS-Leitung eine positive Spannung gegenüber der Masse-Leitung aufweist, d.h., wenn eine 1 gesendet wird.

Eine Anleitung zum Bau eines solchen Anzeigegeräts findest du hier.

Ein Python-Zusatzmodul

Die folgenden Experimente benutzen das Python-Modul pySerial.py. Dieses Modul ist kein Bestandteil einer Standardversion von Python und muss daher zusätzlich installiert werden. Wie das geht, findest du hier.

Ein Dialog mit der seriellen Schnittstelle

Zuerst musst du herausfinden, welchen Portbezeichner die benutzte serielle Schnittstelle hat.

Im Folgenden gehen wir davon aus, dass die serielle Schnittstelle den Portbezeichner 'com1' hat (bzw. die Portnummer 0 hat). Wenn die von dir benutzte serielle Schnittstelle einen anderen Portbezeichner hat, musst Du den folgenden Dialog dann entsprechend abändern.

Die serielle Schnittstelle kann jetzt im Dialog-Modus direkt angesprochen werden.

>>> from serial import Serial   # die Klasse Serial des Moduls serial wird importiert
>>> s = Serial('com1')          # ein Objekt s der Klasse Serial wird erzeugt und öffnet Port COM1
>>> s.getCTS()                  # CTS wird abgefragt 
True
>>> s.setRTS(0)                 # RTS wird auf Pegel 0 (bzw. Low) gesetzt
>>> s.getCTS()                  # CTS wird abgefragt 
False
...
>>> s.close()                   # die Schnittstelle wird geschlossen

Aufgabe 1

Führe selbst diese Versuche aus und beobachte die LED.

X

Fehler melden

X

Suche