Orientierung - Sicherungsprobleme in lokalen Netzwerken

Unsicheres Übertragungsmedium

Die Übertragung von Daten ist nie ganz perfekt. Durch Grenzen technischer Systeme und äußere Einflüsse kann es immer vorkommen, dass Daten während des Transports verändert werden.

unsiches Übertragungsmedium

Ein Grundproblem der Datensicherung besteht darin, Fehler bei der Datenübertragung zwischen zwei Rechnern zu erkennen und geeignete Maßnahmen zur Behandlung von Fehlern zu ergreifen.

Gemeinsames Übertragungsmedium

Die einfachste Möglichkeit, Rechner miteinander zu verbinden, besteht darin, geeignete Schnittstellen der beiden Rechner direkt mit einem Kabel zu verbinden (siehe oben).

Wenn mehrere Rechner auf diese Weise miteinander vernetzt werden sollen, entsteht das Problem, dass die einzelnen Rechner viele Schnittstellen benötigen.

In der Praxis werden Rechner daher häufig über ein gemeinsamen Übertragungsmedium miteinander verbunden.

Punkt-zu-Punkt-Verbindung

Eine solche Verbindungsstruktur mit einem gemeinsamen Übertragungsmedium wird auch Broadcast-Netz genannt.

Diese Verbindungsstruktur wird meist in lokalen Netzwerken (wie Computerräumen von Schulen) benutzt.

Computerraum
Quelle: Wikimedia Commons

In solchen lokalen Netzwerken mit gemeinsamem Übertragungsmedium besteht ein weiteres Grundproblem der Datensicherung darin, den Zugriff auf das Übertragungsmedium zu regeln: Wer darf wann senden? Wie verhalten sich die Kommunikationsteilnehmer bei Zugriffskonfliken?

X

Fehler melden

X

Suche