Eine Miniwelt mit Ampeln

Ampeln an einer Straßenkreuzung

Der Verkehr in einer Straßenkreuzung soll mit Hilfe von Ampeln gereget werden.

Miniwelt

Dabei sollen folgende Bedingungen beachtet werden.

  1. Die Ampeln in Nord-Süd- bzw. Süd-Nord-Richtung sollen gleich geschaltet werden. Entsprechendes soll für die Ampeln in Ost-West- bzw. West-Ost-Richtung gelten.
  2. Wenn die Ampeln in der einen Ausrichtung in der Phase gelb, grün oder rotgelb sind, dann sollen die Ampeln in der anderen Ausrichtung in der Phase rot sein.
  3. Die grün-Phase soll 3-mal so lang dauern wie die gelb- bzw. rotgelb-Phase.
  4. Die Fußgängerampeln sollen nur dann in der grün-Phase sein, wenn der Autoverkehr in derselben Richtung auch in der grün-Phase ist.

Aufgabe 1

Entwickle einen Schaltplan für dieses Ampelsystem. Dieser Schaltplan könnte so aussehen:

Schaltplan

T bzw. F steht hier abkürzend für True bzw. False und soll angeben, ob die entsprechenden Ampeln geschaltet werden oder nicht.

Hinweis: Ein ganzer Ampelzyklus dauert 10 Ampeltakte.

Zielsetzung

Ziel ist es, ein Programm zu entwickeln, mit dem man der Steuerung der Ampeln simulieren kann.

Wir werden uns hier auf die Entwicklung eines objektorientierten Modells konzentrieren. Mit diesem Modell versuchen wir, die Miniwelt möglichst strukturgetreu zu erfassen.

X

Fehler melden

X

Suche