Ereignisgesteuerte Zustandsübergänge

Struktur

Viele zustandsbasierte Systeme lassen sich adäquater als ereignisgesteuerte Systeme beschreiben. Zustandsübergänge werden hier durch Ereignisse ausgelöst.

Zustandsgraph

Wenn im aktuellen Zustand ein bestimmtes Ereignis eintritt, dann wird eine zum Ereignis festgelegte Aktion ausgeführt und das System wechselt in einen Folgezustand (wobei dies auch der aktuelle Zustand sein kann).

Beachte, dass die auszuführende Aktion hier auch wegfallen kann. In einem solchen Fall führt das Ereignis zu einem Zustandsübergang, bei dem keine Aktion stattfindet.

Zustandsgraph

Beispiel

Wir betrachten eine Lampe, die man durch Anklicken ein- und ausschalten kann.

Quelle: lampe1.sb

Das Lampensystem lässt sich als ereignisgesteuertes System beschreiben.

Zustandsgraph

Hier löst z.B. das Ereignis "Lampe wird angklickt" die Aktion "ziehe Kostüm2 an" aus.

Implementierung in Scratch

Das Lampensystem lässt sich z.B. so in Scratch implementieren:

Skript

Aufgabe 1

Hier ein erweitertes Zustandsdiagramm zum Lampensystem mit einem ereignisgesteuerten Zustandsübergang ohne Aktion.

Zustandsgraph

Ändere die Implementierung des Lampensystems so ab, dass ihr Verhalten dem erweiterten Zustandsdiagramm entspricht.

X

Fehler melden

X

Suche