Fallstudie - Das Glücksspiel Craps

Craps

Craps ist ein in den USA beliebtes Glücksspiel, das mit 2 Würfeln gespielt wird.

Foto mit Würfeln
Quelle: Wikimedia Commons

Die beiden Würfel werden geworfen. Wenn die Augensumme 7 oder 11 beträgt, hat man gewonnen. Wenn die Augensumme 2, 3 oder 12 beträgt, hat man verloren. Ansonsten wird weitergewürfelt, bis eine Entscheidung gefallen ist. Bei jedem weiteren Wurf der beiden Würfel hat man verloren, wenn eine 7 fällt, und gewonnen, wenn die neue Augensumme gleich der Augensumme im ersten Wurf ist.

Hier stellt sich die Frage, ob das Spiel fair ist, oder ob der Spieler bzw. der Spielanbieter auf lange Sicht im Vorteil ist. Diese Frage soll hier mit einem Simulationsprogramm geklärt werden.


Quellen

Foto: Craps Dice (Würfel) - Urheber: Roland Scheicher - Lizenz: public domain

X

Fehler melden

X

Suche