Erkundung - Funktionen zum Laden und Speichern von Texten

Laden und Speichern von Texten

Bisher haben wir die zu ver- und entschlüsselnden Texte direkt als Zeichenketten in den Testprogrammen vorgegeben. Günstiger wäre es, wenn man Texte flexibler mit Dateien verwalten könnte. Im folgenden Quelltext findest du geeignete Funktionen, die das Laden und Speichern von Texten in Dateien übernehmen.

def verschluesselterText(klartext, schluessel):
    # ...

def entschluesselterText(geheimtext, schluessel):
    # ...

def bereinigterText(text):
    # ...

def textAusDatei(dateiname):
    datei = open(dateiname, 'r', encoding='iso-8859-1')
    text = datei.read()
    datei.close()
    return text

def textInDateiSpeichern(dateiname, text):
    datei = open(dateiname, 'w', encoding='iso-8859-1')
    datei.write(text)
    datei.close()

# Testprogramm

text1 = textAusDatei('klartext.txt')
text2 = bereinigterText(text1)
text3 = verschluesselterText(text2, 5)
textInDateiSpeichern('geheimtext.txt', text3)

Aufgabe 1

Teste das Programm. Bevor das möglich ist, solltest du eine Datei 'klartext.txt' anlegen und einen Text in dieser Datei speichern. Beachte, dass du die im Quelltext angegebene Codierung (hier: iso-8859-1) verwendest. Beachte auch, dass das Python-Programm und die Datei sich im gleichen Verzeichnis befinden. Wenn das Programm ausgeführt ist, dann schaue in die Datei 'geheimtext.txt' rein. Hier müsste jetzt der verschlüsselte Text zu finden sein.

Aufgabe 2

Die Funktionen textAusDatei und textInDateiSpeichern unterscheiden sich in einem wesentlichen Punkt. Das sieht man in den Funktionsdefinitionen und auch bei den Funktionsaufrufen. Zudem wird es durch die Namensgebung angedeutet. Worin besteht der Unterschied?

X

Fehler melden

X

Suche