Python als Taschenrechner

Berechnungen mit einem Computer

Wir gehen weiterhin von dem folgenden Fortpflanzungsmodell aus.

Übersicht mit Fortpflanzungsmodell

Wir benutzen im Folgenden die Python-Entwicklungsumgebung als eine Art Taschenrechner zur Ausführung der Rechenschritte.

Aufgabe 1

Starte eine Python-Entwicklungsumgebung und führe im Ausführfenster folgenden Dialog mit Python:

>>> jung = 6
>>> erwachsen = 9
>>> alt = 12
>>> jung
6
>>> erwachsen
9
>>> alt
12
>>> alt = erwachsen // 3
>>> erwachsen = jung // 2
>>> jung = erwachsen * 4 + alt * 2
>>> jung
18
>>> erwachsen
3
>>> alt
3
>>>

(a) Probiere das selbst aus. Versuche auch zu verstehen, wie die ausgegebenen Zahlenwerte zustande kommen.

(b) Irgend etwas stimmt aber nicht. Eigentlich sollten es nach einem Simulationsschritt 60 junge Mäuse sein. Woran liegt es, dass hier ein falsches Ergebnis herauskommt?

(c) Benutze Hilfsvariablen, um noch benötigte Zahlenwerte zwischenzuspeichern.

(d) Kann man die Berechnungen auch mit Hilfe einer einzigen Hilfsvariablen durchführen?

Aufgabe 2

(a) Die Gesamtanzahl der Mäuse soll auch verwaltet werden. Führe hierzu eine geeignete Variable und geeignete Berechnungen ein.

(b) Jetzt soll auch noch der jeweilige Schrittzahl verwaltet werden. Teste den folgenden Python-Dialog. Kannst du die Ergebnisse erklären, die anstelle der Punkte auftreten?

>>> schritt = 0
>>> schritt
...
>>> schritt = schritt + 1
>>> schritt
...
>>> schritt = schritt + 1
>>> schritt
...
>>> schritt = schritt + 1
>>> schritt
...

Aufgabe 3

Es ist dir sicher schon aufgefallen, dass bei der Berechnung des nächsten Populationszustands in Aufgabe 1 ein etwas merkwürdig aussehendes Divisionszeichen // benutzt wurde.

Teste, wie es sich auswirkt, wenn man anstatt des Divisionszeichens // das geläufigere Zeichen / benutzt. Was stellst du fest?

X

Fehler melden

X

Suche