Berechnung der Blutalkoholkonzentration

Die Widmark-Formel

Mit der Blutalkoholkonzentration (BAK) beschreibt man den Anteil des Alkohols im Blut. Dieser Anteil wird üblicherweise in Promille (als Gewichtsanteil g/kg) angegeben. Die Blutalkoholkonzentration spielt u.a. eine große Rolle bei der Beurteilung der Fahrtüchtigkeit, wenn man Alkohol zu sich genommen hat. Ab 0,5 Promille Blutalkoholkonzentration darf man nach der derzeitigen Rechtslage kein Kraftfahrzeug führen. Aber auch schon bei einer geringeren Blutalkoholkonzentration ist die Konzentrations- und Reaktionsfähigkeit eingeschränkt.

Die Blutalkoholkonzentration hängt von zahlreichen Faktoren ab. Sicherlich spielt die Menge an Alkohol, die man getrunken hat, eine entscheidende Rolle. Zu Berücksichtigen ist dabei, wieviel (reiner) Alkohol tatsächlich im Getränk vorliegt. Zu berücksichtigen ist auch, auf wieviel Blut sich der Alkohol im Körper verteilt. Letzteres hängt vom Gewicht der Person, die den Alkohol getrunken hat, ab.

Eine groben Schätzwert für die Blutalkoholkonzentration liefert die Widmark-Formel:

Formel

Dabei berechnet man die Masse des aufgenommenen Alkohols mit der folgenden Formel:

Formel

Weitere Informationen findet man auf der Webseite Wikipedia - Blutalkoholkonzentration.

Aufgabe 1

Anja hat 2 Liter eines Biermixgetränks zu sich genommen. Auf der Flasche des Biermixgetränks steht, dass dieses Getränk einen Alkoholvolumenanteil von 2.5% hat.

Anja wiegt 50 kg. Die Reduktionsfaktor für Jugendliche beträgt 0.6.

Berechne mit Hilfe der angegebenen Formeln die Blutalkoholkonzentration in Anjas Körper. Zur Kontrolle: Die Widmark-Formel liefert einen BAK-Wert, der zwischen 1.0 und 1.5 Promille liegt.

X

Fehler melden

X

Suche