Objektorientiert programmieren mit Java

Worum geht es?

Java

Es gibt mehrere prinzipielle Arten, auf die man ein Computerprogramm formulieren kann. Es gibt z.B. die imperative, deklarative oder objektorientierte Programmierung. Eines der wichtigsten Paradigmen ist das der objektorientierten Programmierung. Die objektorientierte Programmierung ist so erfolgreich und verbreitet, da sie der menschlichen Denkweise entgegen kommt und man mit ihr auch große, komplexe Systeme gut entwerfen kann. Es liegt also nahe mit diesem wichtigen Paradigma zu beginnen. Welche Vorteile dies haben kann, ist unter Objects first mit Java näher beschrieben. Dieses Kapitel kann also als Einstieg zur Programmierung genutzt werden. Es sind keinerlei Programmiererfahrungen notwendig.

Es gibt verschiedene Sprachen, die man dazu benutzen kann, bspw. C++, Delphi, C#, PHP, Python, Java, ... Wir werden Java benutzen, wobei die wesentlichen Konzepte auch in anderen objektorientierten Sprachen existieren.

Software-Installation

Um Java-Programme zu schreiben, benötigen wir entsprechende Software. Wir werden die Entwicklungsumgebungen BlueJ und Greenfoot benutzen.

BlueJ-Logo BlueJ ist eine sehr einfach aufgebaute Entwicklungsumgebung, mit der sich aber dennoch beliebige Java-Programme schreiben lassen. BlueJ kannst Du unter http://www.bluej.org herunterladen.

Greenfoot-Logo Greenfoot ist eine spezialisierte Entwicklungsumgebung, die sich gut dazu eignet Spiele oder grafische Simulationen zu schreiben. Greenfoot kannst Du unter http://www.greenfoot.org herunterladen.

Standardinstallation

Es gibt mehrere Arten, auf die man BlueJ und Greenfoot installieren kann. Die einfachste und in den meisten Fällen beste Variante ist es, die vollständigen Installationspakete herunterzuladen. Man muss dazu nur die für das jeweilige Betriebssystem empfohlene Datei herunterladen und wie üblich durch Doppelklick installieren.

Portable Installation

Greenfoot-Portable-Logo Alternativ kannst Du auch eine portable Version herunterladen, die Du nur entpacken musst. Damit musst Du die Software nicht installieren, hast allerdings z.B. den Nachteil, dass die Versionen nicht immer ganz aktuell sind und dass sich Projekte wegen der fehlenden Verknüpfungen nicht per Doppelklick öffnen lassen. Die portable Version ist auf den Downloadseiten als "Standalone Version" bezeichnet.

Eigenständige Installation des JDK

Auf den meisten Computern ist Java installiert, allerdings nur das sogenannte JRE (Java Runtime Environment), das man benötigt, um Java-Programme ausführen zu können. Um selbst Java Programme schreiben zu können, benötigst Du das JDK (Java Development Kit). In den Standardpaketen von BlueJ und Greenfoot ist dieses schon enthalten. Du kannst das JDK aber auch separat installieren und BlueJ und Greenfoot dann ohne JDK installieren. Dies hat den Vorteil, dass Du Platz sparst und bei Bedarf die Version des JDK gezielt auswählen kannst. Allerdings solltest Du recht genau wissen was Du tust. In den meisten Fällen bist Du mit der Standardversion besser beraten.

DownloadButton Möchtest Du die separate Installation des JDK durchführen, gehst Du folgendermaßen vor: Gehe auf die Seite zum Download des JDK. Dort klickst Du auf den links abgebildeten Button. Du musst dann noch die Lizenzvereinbarung akzeptieren und kannst das JDK dann für Dein Betriebssystem herunterladen und installieren. Falls Du es nicht genau weißt, ist wahrscheinlich die Version für Windows x86 für Dich die richtige.

Nach der der Installation des JDK musst Du BlueJ und Greenfoot in der Version ohne JDK herunterladen und installieren.

X

Fehler melden

X

Suche