Fachkonzept - objektorientierte Programmierung

Aus dem objektorientierten Modell soll schließlich ein objektorientiertes Programm entstehen. Der Schritt vom Klassendiagramm zum Grundgerüst des Programmcodes ist recht einfach. Dazu müssen nur die Elemente des Klassendiagramms in entsprechenden Quellcode umgesetzt werden:

Vom Klassendiagramm zum Quellcode

Allgemein folgt die Grundstruktur einer Klasse oft dem folgenden Muster:

class Klassenname
{
	datentyp attributname;
	... weitere Attribute ...

	Klassenname(paramterliste zur Initialisierung eines Objektes)
	{
		(Der Name des Konstruktors entspricht in Java immer dem Namen der Klasse)
		... Initialisierung des Objektes
	}

	rückgabetyp methodenname(parameterliste)
	{
		... Implementierung der Methode
		return ... (falls Methode eine Rückgabe liefert)
	}

	... weitere Methoden
}

Die konkrete Implementierung der Methoden lässt sich aus dem Klassendiagramm nicht ablesen. Die UML bietet noch weitere Diagrammarten, welche dies in gewissem Maße unterstützen. Auf diese soll hier aber vorerst nicht weiter eingegangen werden.

X

Fehler melden

X

Suche