Fachkonzept - Mikroprogramm

Automarisierte Steuerung der Komponenten

Ein Mikroprogramm ist ein Programm zur automasierten Aktivierung von Steuersignalen. Es besteht aus Mikrobefehlen, die jeweils eine Kombination aus Steuersignalen bilden.

Mikroprogramm

In der Abbildung sieht man den aktuell auszuführenden Mikrobefehl 10, 3, 11, der die zugehörigen Tore steuert.

Mit Hilfe eines Mikroprogrammzählers (kurz MPC) wird der nächste zu bearbeitende Mikrobefehl verwaltet.

Binäre Codierung von Mikrobefehlen

Zur binären Codierung eines Mikrobefehls werden die Bits einer geeigneten Bitfolge geeignet gesetzt. Der Mikrobefehl 12, 3, 7 lässt sich mit der Bitfolge 0001 0000 1000 1000 darstellen, wenn man die folgende Zuordnung zu Grunde legt.

 0  0  0  1    0  0  0  0    1  0  0  0    1  0  0  0

15 14 13 12   11 10  9  8    7  6  5  4    3  2  1  0

Man erkennt, dass für die in unserem System benutzten 15 Steuersignale 2 Byte zur binären darstellung von Mikrobefehlen ausreichen.

X

Fehler melden

X

Suche