Die Bonsai-Assemblersprache

Befehle und ihre Bedeutung

Die Bonsai-Assemblersprache geht von folgenden Speichermodell aus:

Bonsai-Speicher

Der Speicher besteht aus (im Prinzip) beliebig vielen Datenregistern, die beginnend mit 0 durchnummeriert sind. In jedem Register kann eine natürliche Zahl abgelegt werden.

Die folgende Übersicht zeigt die Befehle, die zur Verarbeitung der Registerdaten zur Verfügung stehen:

Befehl Bedeutung
inc i Erhöhe den Inhalt des Registers i um 1. Gehe zum nächsten Befehl.
dec i Verringere den Inhalt des Registers i um 1, sofern dieser Inhalt ungleich 0 ist. Gehe zum nächsten Befehl.
jmp i Gehe zum Befehl in Zeile i.
tst i Falls der Inhalt von Register i ungleich 0 ist, dann gehe zum nächsten Befehl, ansonsten zum übernächsten Befehl.
hlt Beende die Abarbeitung.

Ein Bonsai-Assblerprogramm ist eine Folge von Bonsai-Assemblerbefehlen. Hier ein Beispiel:

0 tst 2
1 jmp 3
2 jmp 5
3 dec 2
4 jmp 0
5 hlt

In der Regel beginnt ein Bonsai-Assblerprogramm mit der Zeilennummer 0. Denkbar sind aber auch andere Fälle.



2 jmp 4

4 tst 2
5 jmp 7
6 jmp 9
7 dec 2
8 jmp 4
9 hlt
X

Fehler melden

X

Suche