Fachkonzepte

Assembler- und Maschinensprache

Eine Maschinensprache ist die Sprache, mit der eine Maschine (wie z.B. ein Prozessor) letztlich gesteuert wird.

Programme in einer Maschinensprache liegen in codierter, direkt von der Maschine verarbeitbarer Form vor. Für Menschen sind solche Programme nicht gut zu lesen. Lesbarer werden sie, wenn man mnemonische Symbole zur Repräsentation der Maschinenbefehle benutzt. Man gelangt dann zu einem Assemblerprogramm.

Eine Assemblersprache ist eine maschinenorientierte Programmiersprache, in der die Befehle der Maschine symbolisch repräsentiert werden.

Beachte, dass es sehr viele Assemblersprachen gibt. Solche Sprachen werden an die Hardware (z.B. den zu steuernden Prozessor) angepasst. Für unterschiedliche Prozessoren gibt es daher meist auch unterschiedliche Assemblersprachen.

Assembler

Maschinenprogramm werden in aller Regel nicht manuell erstellt. Die Schritte beim Übersetzen eines Assemblerprogramm in ein Maschinenprogramm können leicht automatisiert werden.

Eine Assembler ist Übersetzungsprogramm, dass Assemblerprogramme in zugehörige Maschinenprogramme übersetzt.
X

Fehler melden

X

Suche