Vom regulären Ausdruck zum Automaten

Verarbeitung eines regulären Ausdrucks für Binärzahlen

Reguläre Ausdrücke dienen dazu, Sprachen zu beschreiben. So lässt sich die Sprache LBin = {0, 1, 10, 11, 100, 101, 110, 111, 1000, ...} mit Hilfe des folgenden regulären Ausdruckes beschreiben: 0+1(0+1)*

JFlap - Regulärer Ausdruck

Nach Eingabe des regulären Ausdrucks bietet JFlap die Menupunkte [Convert][Convert to NFA] an. Mit [Do Step] kann man jetzt Schritt für Schritt einen erkennenden Automaten erzeugen.

JFlap - Automat

Aufgabe 1

Probiere das selbst einmal aus. Alles klar?

Aufgabe 2

Der Erzeugungsprozess ist bei komplexeren regulären Ausdrücken schwer zu durchschauen. Einfacher geht das, wenn man nur Teilausdrücke von Jflap verarbeiten lässt, z.B. die regulären Ausdrücke 10 (als Beispiel für eine Konkatenation), 0+1 (als Beispiel für eine Alternative) und 1* (als Beispiel für eine Iteration). Probiere das einmal aus und versuche, das Umwandlungsverfahren zu beschreiben.

X

Fehler melden

X

Suche