i

Algorithmusbegriff

Worum geht es hier?

Algorithmen werden seit Jahrtausenden benutzt, um Probleme automatisiert zu lösen. Der Begriff Algorithmus wurde aber erst in neuerer Zeit geprägt, als es darum ging, Algorithmen von Computern ausführen zu lassen. Wir werden hier genauer untersuchen, welche Anforderungen an algorithmische Verfahrensbeschreibungen gestellt werden und welche Bausteine man benutzt, wenn man solche Verfahrensbeschreibungen erstellt.

Hier lernst du ...

  • ... was man unter einem Algorithmus versteht.
  • ... wie man mit Hilfe von Kriterien entscheiden kann, ob eine Verarbeitungsvorschrift ein Algorithmus ist.
  • ... wie man Algorithmen darstellt.
  • ... aus welchen Bausteinen ein Algorithmus besteht.

Ein Wissensspeicher

Die Inhalte dieses Abschnitts solltest du dir strukturiert aufschreiben. Dazu kannst du den folgenden Wissensspeicher ausfüllen.

Im Wissensspeicher soll übersichtlich und prägnant das neu Gelernte dokumentiert werden. Die vorgegebene Struktur auf dem Wissensspeicher soll sicherstellen, dass alles Wichtige festgehalten wird; so werden z.B. nicht nur Definitionen, sondern in der Regel auch Beispiele, Vernetzungen oder Konventionen gefordert. Der Wissensspeicher kann verwendet werden, um ein im Unterricht erstelltes Tafelbild einfacher ins Heft zu übertragen. Es ist mit ihm aber auch möglich, die Sicherung stärker schüler:innen-orientiert zu gestalten: Je nach Unterrichtsgestaltung können die Schüler:innen nach einer Erarbeitung und Besprechung den gesamten Wissensspeicher selbst ausfüllen (im Unterricht, ggf. auch in der Hausaufgabe) oder hierfür zusätzlich das Online-Schulbuch zu Hilfe nehmen.

Suche

v
2.1.1
www.inf-schule.de/algorithmen/grundlagen/algorithmusbegriff
www.inf-schule.de/2.1.1

Rückmeldung geben