i

Miniprojekt - Komplexe Szene

Auftrag

Erstelle in einer kleinen Gruppe mittels X3D eine komplexere Szene. Der Exkurs und die Übungen werden dir dabei helfen. Für das Miniprojekt darfst du Flux (oder einen anderen Modeller) verwenden.

Inhalt

Die Szene kann verschiedensten Inhalt haben. Beispiele wären:

  • Gebäude - Sehenswürdigkeiten, Gebäude aus deiner Umgebung, dein Schulgebäude
  • Landschaften - Gärten, Parks, Wälder
  • Gegenstände - Objekte aus dem Alltag, Stillleben
Achte darauf, es dir nicht zu schwer zu machen. Insbesondere Rundungen können ein Problem werden da ihre Polygone direkt eingegeben werden müssen. Das betrifft unter anderem Lebewesen und einige Gegenstände.

Tipps

  • mache ausführlichen Gebrauch von Gruppen und Inlines. Wenn du mit deinen Partnern beispielsweise eine Burg mit komplexeren Türmen machst, so könnte man die Türme als eigene Datei erstellen die zunächst nur einen Zylinder beinhaltet und mittels Inline verwendet wird. Dann könnte ein Schüler an dem Turm arbeiten und die anderen am Rest der Szene.
  • fertige dir eine Skizze an bevor du etwas anderes machst. Rechne damit, von der Skizze abweichen zu wollen.
  • mache ausführlichen Gebrauch von Texturen. In vielen Fällen kann man einige Details mit ihnen ersetzen.
  • falls du Texturen brauchst, überlege dir, einfach kurz mit einer Kamera ein paar Dinge wie Mauern zu fotografieren und einen Ausschnitt der Fotos als Textur zu verwenden.
  • lasse keine zwei Objekte mit verschiedenem Material an einer Stelle erscheinen. Falls du beispielsweise eine Tür auf einer Wand haben willst, lasse sie minimal abstehen.
  • nimm dir nicht zu viel vor. Modelliere erst recht grob die gesamte Szene und verfeinere dann - so hast du nicht am Ende das Risiko, dass eine Hälfte der Szene sehr genau modelliert ist während die andere Hälfte komplett fehlt.
  • verwende einfache Formen wann immer es geht. Mit einfachen Formen lässt es sich leichter hantieren wodurch man sich einiges an Arbeitsaufwand sparen kann.

Zusatzaufgaben

  • füge deiner Szene Lichtquellen hinzu, experimentiere mit leuchtenden Objekten (das heißt mit der Material-Eigenschaft EmissiveColor)
  • baue eine einfache Animation in die Szene ein.
  • baue Blickpunkte ein.
  • * lese dich auf web3d.org in interaktive Elemente ein und baue beispielsweise Textstücke, die den Betrachter an Blickpunkte bringen (Anchor) oder eine Seite im Netz öffnen.

Beispielprojekt: die Burg

X3D Szene mit einer Burg

castle.x3d
Diese Datei besteht aus folgenden Elementen:
castleground.x3d
castlewalls.x3d
keep.x3d
stairs.x3d
tower.x3d
wall.x3d
walldoor.x3d

Für diese wurden folgende Texturen verwendet:
Gras Mauer Ziegel Holz Plattenweg Verputz Tür
Es dürfte auffallen, dass diese Texturen recht klein sind - man nennt Texturen dieser Art Tiles (englisch für Kacheln) weil man sie wie Kacheln auf einer Fläche nebeneinanderfügt. In X3D musst du bei Kacheln die Textur skalieren, idealerweise 1:1 zu den Maßen der wichtigen Fläche (siehe die Dateien der Burg).
Falls du diese Tiles hier nutzen willst so ist dir das ausdrücklich erlaubt.
Als Skizze wurde Folgende angefertigt:
Skizze einer Burg

Suche

v
1.3.1.5.6
www.inf-schule.de/information/informationsdarstellungxml/darstellunginformation/fallstudie_3dgrafiken/proj
www.inf-schule.de/1.3.1.5.6

Rückmeldung geben