i

Fachkonzept - Variable / Zuweisung

Fachkonzept - Variable

Variablen dienen in der Informatik dazu, Daten zu verwalten.

Eine Variable ist ein Name, der (in der Regel) mit einem Datenwert verknüpft ist.

Variable mit Wert 0

Im vorliegenden Beispiel hat die Variable mit dem Namen zaehler den aktuellen Wert 0.

Der aktuelle Variablenzustand beschreibt die gerade vorliegenden Variablenwerte.

Einen Variablenzustand, bei dem eine Variable zaehler den aktuellen Wert 3 hat, werden wir im Folgenden kurz so notieren:

{zaehler -> 3}

Fachkonzept - Zuweisung

Eine Veränderung eines Variablenwerts kann mit Hilfe einer Zuweisung an die entsprechende Variable erfolgen.

Die Struktur einer Zuweisung lässt sich (vorläufig) folgendermaßen beschreiben:

Struktur einer Zuweisung

Eine Zuweisung besteht aus einer Variablen (der ein Wert zugewiesen wird), einem Zuweisungszeichen und einem Term (der den zuzuweisenden Wert festlegt).

Die Auswertung einer Zuweisung erfolgt nach folgendem Schema:

Auswertung einer Zuweisung

Schritt 1: Der Wert des Terms wird mit Hilfe des aktuellen Variablenzustands ermittelt.

Schritt 2: Der Variablen auf der linken Seite der Zuweisung wird dieser ermittelte Wert als neuer Wert zugeordnet.

Beachte, dass das Gleichheitszeichen = als Zuweisungsoperator benutzt wird. Eine Zuweisung wie z. B. zaehler = zaehler + 1 beschreibt nicht die Gleichheit von Variablenwerten, sondern stellt eine Anweisung dar, die dazu führt, dass der Variablen auf der linken Seite ein (neuer) Wert zugewiesen wird.

Beispiele für Zuweisungen

Im Folgenden sind einige typische Beispiele für Zuweisungen aufgeführt.

Beispiel 1: Hier wird der Wert der Variablen zaehler durch direkte Angabe eines neuen Werts überschrieben.

{zaehler -> 7}
zaehler = 0
{zaehler -> 0}

Beispiel 2: Hier wird die Variable zaehler eingeführt und mit einem Wert versehen.

{}
zaehler = 0
{zaehler -> 0}

Beispiel 3: Hier wird die Variable zaehler2 eingeführt. Sie erhält den Wert, den die Variable zaehler1 aktuell hat.

{zaehler1 -> 4}
zaehler2 = zaehler1
{zaehler1 -> 4; zaehler2 -> 4}

Beispiel 4: Zunächst wird hier die rechte Seite der Wertzuweisung ausgewertet. Die Berechnung erfolgt mit den aktuellen Werten der vorkommenden Variablen. Der berechnete Wert wird dann der Variablen auf der linken Seite der Wertzuweisung als neuer Wert zugewiesen.

{zaehler -> 3}
anzahl = 2 * zaehler
{zaehler -> 3; anzahl -> 6}

Beispiel 5: Der Zuweisungsmechanismus funktioniert auch, wenn die Variable, der ein Wert zugewiesen wird, auf der rechten Seite vorkommt. Erst wird die rechte Seite mit dem aktuellen (d. h. vorherigen) Wert der Variablen ausgewertet. Der Wert der Variablen wird dann mit dem berechneten Wert überschrieben.

{zaehler -> 1}
zaehler = zaehler + 1
{zaehler -> 2}

Suche

v
2.1.8.2
www.inf-schule.de/programmierung/kara/variablen/konzept_variable

Rückmeldung geben