i

Exkurs - Terme

Terme in Zuweisungen

Eine Zuweisung besteht aus einer Variablen (der ein Wert zugewiesen wird) und einem Term (der den zuzuweisenden Wert mit einen Rechenausdruck festlegt).

Ein Term ist ein Rechenausdruck, mit dem die Verarbeitung von Daten beschrieben wird.

Das folgende Programm enthält eine Reihe solcher Terme.

Programm

Terme können recht komplex sein. Sie können mit Hilfe von Operatoren - beliebig geschachtelt - aufgebaut werden. Das kann man sich mit einfachen Experimenten klarmachen.

Aufgabe 1: Verarbeitung von Zahlen

Erzeuge eine Variable zaehler und lege mit einer Zuweisung einen Anfangswert fest. Werte anschließend verschiedene Terme mit Hilfe von Doppelklicks aus, in denen die Variable zaehler vorkommt. Beachte, dass die Auswertung der Terme den Wert der hier vorkommenden Variablen nicht verändert. Erst, wenn der Term in einer Zuweisung vorkommt, kann sich ein Variablenwert ändern.

Programm

Aufgabe 2: Verarbeitung von Zeichenketten

Erzeuge eine Variable wort, lege ihren Anfangswert fest und werte die gezeigten Terme mit Doppelklicks aus. Kannst du erklären, wie die werte zustande kommen?

Programm

Aufgabe 3: Wahrheitswerte

Bedingungen sind Terme, die Wahrheitswerte als Werte haben. Führe entsprechende Tests durch.

Programm

Suche

v
2.2.7.4
www.inf-schule.de/programmierung/scratch/wertzuweisungen/exkurs_terme

Rückmeldung geben