i

Bilder als Spiel-Hintergrund

In diesem Abschnitt lernst Du, wie man statt einer einheitlichen Hintergrundfarbe ein Bild als Hintergrund verwendet. Damit kann man einem Spiel sehr viel mehr Stimmung geben als mit einer einfachen Hintergrundfarbe.

Programm zum Ausprobieren

WIDTH = 800
HEIGHT = 600
TITLE = "Bilder als Hintergrund"

def draw():
    screen.blit("sterne.png",(0,0))

Speichere es unter dem Dateinamen bilder_als_hintergrund.py ab (du siehst, Unterstriche ersetzen auch hier wieder die Leerzeichen).

Erklärung

Statt das Fenster mit der Farbe Schwarz oder Blau auszufüllen, wird nun das Bild im Fenster platziert.

    screen.blit("sterne.png",(0,0))

Zwischen den Klammern hinter blit stehen jetzt zwei Angaben: Die erste, "sterne.png", ist der Dateiname der Graphikdatei für unseren Sternenhintergrund. Wichtig sind hier wieder die Anführungszeichen. Die beiden Zahlen in Klammern sind die Koordinaten, an die das Bild im Fenster gezeichnet wird. Hierbei muss man auf eine Besonderheit achten: Anders als im Mathematik-Unterricht ist der Punkt (0,0) die linke obere Ecke und je größer der y-Wert ist, desto weiter unten liegt der Punkt.

Aufgabe 1: Verschieben des Hintergrundes

Ändere das Programm so, dass das Bild nicht in die linke obere Ecke gesetzt wird, sondern an eine andere Stelle, etwa mit

def draw():
    screen.blit("sterne.png",(200,100))

Aufgabe 2: Kombination Bild mit Hintergrundfarbe

Setze nun vor den Befehl für das (verschobene) Bild noch einen Befehl zum Setzen der Hintergrundfarbe:

def draw():
	screen.fill((255,0,255))
    screen.blit("sterne.png",(200,100))

Beobachte und beschreibe das Ergebnis.

Aufgabe 2: Vertauschung von Befehlen

Vertausche nun die beiden Befehle:

def draw():
	screen.blit("sterne.png",(200,100))
	screen.fill((255,0,255))

Beobachte, ob sich hierdurch etwas ändert und beschreibe das Ergebnis.

Suche

v
2.8.2.5
www.inf-schule.de/programmierung/spiele-python/erste-programme/hintergrund-bilder

Rückmeldung geben