i

Zuweisungen

Übersicht

Zuweisungen sind mit die wichtigsten Grundbausteine Python-Programmen und auch von MiniPython-Programmen. In MiniPython gibt es jedoch starke Einschränkungen: Nur bestimmte, einfache Zuweisungen sind erlaubt und die Rechenoperationen sind auf Addition und Subtraktion beschränkt. Die folgende Tabelle zeigt, welche Zuweisungen im Einzelnen erlaubt sind:

Struktur Beispiel
"Variable" = "Zahl" x = 0
"Variable" = "Variable" neu = alt
"Variable" = "Variable" + "Zahl" x = x + 1
"Variable" = "Variable" - "Zahl" y = x - 2
"Variable" = "Variable" + "Variable" z = x + y
"Variable" = "Variable" - "Variable" x = x - y

Die Ausführung dieser Zuweisungen erfolgt also in der in Python (und vielen anderen Sprachen) üblichen Weise: Der Wert des Terms auf der rechten Seite wird bzgl. des aktuellen Variablenzustands berechnet. Dieser Wert wird dann der Variablen auf der linken Seite zugewiesen.

Jedoch sind viele Dinge, die man normalerweise aus Python kennt, offensichtlich nicht erlaubt, etwa

  • Multiplikation und Division
  • Berechnungen mit mehr als drei beteiligten Variablen (nicht mehr als zwei im Term der Berechnung)
  • komplexere mathematische Funktionen
  • Klammerausdrücke

Aufgabe 1

Ordne jeder Zuweisung im folgenden Programm die Struktur gemäß der Tabelle oben zu.

x = 2
y = 3
p = 0
p = p + x
y = y - 1

Aufgabe 2

Schreibe das folgende Python-Programm so um, dass es ein gültiges Mini-Python-Programm mit gleicher Funktionalität wird.

a = 42
b = 23
c = 13
d = 2*(a+b+c)

Suche

v
7.4.1.2
www.inf-schule.de/rechner/compiler/minipython/zuweisungen
www.inf-schule.de/7.4.1.2

Rückmeldung geben