Exkurs - Grafikformate

GIF

GIF steht für Graphics Interchange Format. GIF ist ein Format zur Darstellung von Bildern mit wenigen (bis zu 256) Farben. GIF komprimiert die Bilddaten, um die Dateigröße zu reduzieren. GIF verwendet man, wenn Bilder einheitliche Farben und eine einfache Struktur haben.

PNG

PNG steht für Portable Network Graphics. PNG wurde als Ersatz für das GIF-Format entwickelt.

JPEG

JPEG wurde von der Joint Photographic Experts Group entwickelt. JPEG kann Bilder mit bis zu 16 Millionen Farben darstellen. Um die Dateigröße zu minimieren, werden die Bilddaten komprimiert. Dabei kommt es in der Regel zu Informationsverlusten. JPEG verwendet man zur Darstellung von Fotos und komplexeren Grafiken.

Weitere Formate

Neben diesen Standardformaten gibt es eine Reihe weiterer Grafikformate. Viele dieser Formate nutzen sehr ausgefeilte Verfahren zur Darstellung der Grafiken und sind daher schwer zu durchschauen. Im folgenden Abschnitt werden nur die sehr einfach zu durchschauenden Formate PBM, PGM und PPM näher beschrieben.

X

Fehler melden

X

Suche